Montag, 22. Dezember 2014

Doradentartar mit Mango und Koriander ... Provence zu Hause für Weihnachten und Sylvester

Dieses Jahr ist mir bei meinem Aufenthalt in der Provence das Kochbuch von der provencalischen Köchin Reine Sammut in die Hände gefallen, "À la Fenière de Lourmarin". Heute habe ich ein weiteres Rezept daraus zubereitet. Was ich an dem Buch mag: alle Rezepte gehen schnell, die Zutaten sind verhältnismäßig günstig. Ich habe mir eine sehr schöne Dorade besorgt und es konnte losgehen.


Zutaten:

1 Dorade, filetiert und gewürfelt
1 milde Speisezwiebel, gewürfelt
1 Bio-Zitrone
1 Mango gewürfelt, einige Spalten aufheben für Deko
1/2 Bund frischer vietnamesischer Koriander, fein gehackt
4 EL Olivenöl
Fleur de Sel aus der Camargue 
Pfeffer aus der Mühle

Wenn die Dorade vorbereitet, Mango und Zwiebel gewürfelt sind, geht alles sehr schnell. Zitronenschale mit einem Messer entfernen. Filets herausschneiden. In dünne Scheibchen schneiden. Alle Zutaten vermischen und würzen und mindestens 1,5 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Besser länger.





Mit einem Servierring auf Tellern anrichten. Mit den aufgehobenen Mangospalten dekorieren.

An Sylvester mit einem guten Gläschen Champagner ein wahrer Traum...

A table!





Kommentare:

  1. Oh wie fein, aber mit Zitrone und Fisch wird das dann ein bisschen wie ein fein geschnittenes Ceviche, oder?
    Liebe Grüsse aus Zürich und frohe Festtage,
    Andy

    AntwortenLöschen
  2. Genau Andy, ist aber sehr lecker weil mal etwas anderes, sehr zu empfehlen :-) Dir ein glückliches und gesundes neue Jahr 2015, VG Tim

    AntwortenLöschen