Samstag, 23. Mai 2015

Liebe Freunde,

sicher habt Ihr es bemerkt, dass es auf dem Blog in letzter Zeit etwas ruhiger geworden ist. Stimmt! Denn all meine Zeit und Kraft stecke ich gerade in mein Radiobaby "KochblogRadio.de". Ein Radiosender 24/7 für Genuss, Kochen, Lebensfreude, coole Musik und alles was Spaß macht und Lust. Das Feedback dazu ist beeindruckend... und Danke an alle die mitmachen.



Meine Kochexperimente veröffentliche ich daher zur Zeit hauptsächlich auf der L´art de gourmet Facebookseite https://www.facebook.com/lartdegourmet. Folgt mir, dass ihr nichts verpasst!

Oder in meiner wöchentlichen Radioshow bei KochblogRadio.de, der "L´art de gourmet Radioshow". Hört doch mal rein. TuneIns unter www.KochblogRadio.de. (Freitag 18.00 - 20.00, Wiederholung Samstag und Dienstag gleiche Zeit).

Und ich verspreche Euch, hier gehts auch wieder mit neuem Schwung weiter, wenn wieder mehr Zeit übrig ist...

Sonntag, 5. April 2015

LIEBSTER award - discover new blogs

Euch allen frohe Ostern ... und ich freue mich, dass mir meine liebe Bloggerfreundin Claudia von Kochyoga ein schönes Osterei ins Nest gelegt hat. Nämlich die Nominierung meines Blogs für Liebster Award, Hurra!!!



Die Fragen beantworte ich natürlich sehr gerne :-)

Seit wann bloggst du?
Seit 2013.
Wie bist du zum Bloggen gekommen?
Ich wollte einfach Rezepte die ich aus dem französischen übersetzt habe konservieren und andere Kochexperimente.
Was macht dir dabei am meisten Spaß?
Kochen und texten!
Süß oder herzhaft?
Herzhaft!
Wovon kannst du nicht genug bekommen?
Meeresfrüchte, insbesondere Miesmuscheln.
Welche Länderküche magst du am meisten?
Frankreisch, frankreisch...
Mit welcher Zutat kann man dich jagen?
An sich mit keiner, da alles seine Berechtigung hat.
Was ist das sinnloseste Küchenutensil, dass dir je untergekommen ist?
All in one Maschinen für alles und jedes, die verstauben...
Was fehlt noch in deiner Küche zum perfekten Glück?
Bin schon glücklich „wink“-Emoticon
Welche Musik läuft bei dir, wenn du kochst oder bäckst?
Welche Frage, NUR KochblogRadio.de (www.KochblogRadio.de)
Was würdest du gern können?
Backen „wink“-Emoticon

Danke Claudi für die Nominierung!

Ach ja und fast vergessen ... und hiermit nominiere ich folgende Blogs, die ich regelmäßig lese und daraus tolle Ideen und Inspiration ziehe...

Markus von ESSkalation 
Elena von Heute gibt es 
Elena von Elena isst 
Markus und Daniel Nürnberg und so... 
Julia Kochliebe 
und möchte Euch die gleichen Fragen stellen die ich oben beantwortet habe. Alles freiwillig, natürlich ;-)

Freitag, 27. Februar 2015

Knusprige rosa Steakhüfte im Speckmantel auf Rosmarin- und Thymianbettan Marsala-Sauce

Ein leckeres Stück Fleisch brauche ich ab und an genauso wie Fisch, Meeresfrüchte oder auch nur mal Salat oder Gemüse. Ich mag einfach Abwechslung in der Küche und auf meinem Eichentisch ;-). So geht es mir auch bei der Zubereitung von Steaks. Ein Standard den ich immer gerne mag ist argentinische Steakhüfte. Aber bitte immer von guter Qualität! In Frankreich ist es völlig normal, dass man für ein gutes Stück Fleisch mehr Geld ausgibt als für das Motorenöl fürs Auto. Und da bin ich mal wieder ganz Wahlfranzose im Herzen... Heute habe ich ein wunderbares Stück argentinisches Rindfleisch vom Einkaufen mitgebracht. Mir war danach mal etwas anderes zu machen als Steak und Salat. Seit langem wollte ich einmal eine Variante ausprobieren die ich in ähnlicher Form einmal in einem schönen Hotel in Rottach Essen durfte. Steak im Speckmantel, angebraten mit frischem Rosmarin und Thymian.



Zutaten:

4 dicke Steaks, ca. 3,5 cm
je 4 Zweiglein Rosmarin und Thymian
8 dünne Scheiben Frühstücksspeck
4 Stücke Küchengarn
etwas Traubenkernöl zum Anbraten
Fleur de Sel
Tellycherrypfeffer aus der Mühle
100 ml Marsala
350 ml Rinderbrühe
5 Scheiben Speck in Würfel geschnitten
1/2 EL Maizena mit etwas Wasser verrührt


Um die Steaks jeweils von beiden Seiten eine Scheibe Speck wickeln. Mit dem Küchengarn straff zusammenbinden. Diese Vorbereitung geht wirklich extrem schnell.


Dann habe ich meine Lieblingseisenpfanne stark erhitzt. Etwas Traubenkernöl hineingeben. Zunächst die Steaks ringsherum an den Seiten scharf anbraten dass der Speck fixiert ist. Dann auf der Ober- und Unterseite scharf anbraten. Dabei den Rosmarin und Thymian mit in die Pfanne geben und das Fleisch aromatisieren. Etwas Traubenkernöl nachgießen. Fleisch und Gewürzzweige aus der Pfanne nehmen und auf einen Rost geben. Unter dem Salamander oder vorgeheizten Ofen bei etwa 70 Grad bis auf 53 Grad Kerntemperatur durchziehen lassen. 



In die Eisenpfanne, die ich zum anbraten der Steaks benutzt habe gebe ich die Speckwürfel und röste diese stark an. Bei großer Hitze mit Marsala ablöschen und kurz den Alkohol verdampfen lassen. Mit Brühe aufgießen. Etwas reduzieren. Pfanneninhalt durch ein Sieb abgießen und Flüssigkeit in eine Sauteuse geben. Mit etwas Cayennepfeffer würzen, ggfs. auch wenig Salz. Maizena mit Wasser anrühren. Sauce aufkochen und unter ständigem Rühren nacheinander immer ein EL der Maizenaflüssigkeit hinzugeben bis die Sauce leicht bindet.




Als Beilage gab es ganz unkonventionell einen frischen Lollo Rosso Salat vom Feld mit einem Djionsenfdressing und Schalotten und Baguette zum Tunken der leckeren Sauce.

A table!


Nicht vergessen das Fleisch mit etwas Fleur de Sel aus der Carmargue und schwarzen Pfeffer zu würzen.








Samstag, 31. Januar 2015

Mein Reisetagebuch Teil 4: Irland Lit Fest 2014

Im Mai vergangenen Jahres war ich mit einer Gruppe deutscher Foodblogger als Kerrygold Fanbotschafter im Südwesten Irlands beim Lit Festival 2014. Dort treffen sich Gourmets, renommierte Profiköche, Foodblogger und Hobbyköche zum Austausch. Ich möchte Euch auch in diesem letzten Post zum Thema an meinen Impressionen teilhaben lassen, da Irland wirklich ein Reise wert ist. Ich hoffe auch dieses Jahr einmal wieder nach Irland zu kommen. Great people, great country ;-)

Ein Veranstaltungsort des Lit Fest war Ballymaloe House, meiner Meinung nach der schönste...
















Gründerin des Lit Fest, Darina Allen ... eine ganz reizende Frau :-)


Das große Dinner am Abend










Letztes Frühstück, wieder üppig ...


Ein gasbetriebener Kaffeekessel ...


Mit diesem Blick habe ich den Kaffee aus dem gasbetriebenen Kaffeekessel genossen ...


Fahrt zu einem Kerrygold Farmer am äußersten südwestlichen Punkt von Irland.








Eintreffen beim Farmer ...


Ein kleiner Spaziergang auf einem Feldweg und wir waren auf einer wunderbaren Weide. Irische Kühe leben wirklich angenehm :-).
















Zum Abflug typischer Nieselregen ... ich war aber zum Glück im trockenen Flughafen.