Samstag, 22. März 2014

Provence meets Piemont ... Wachteln, mit Thymian, Rosmarin, Trauben,Weißwein und Mandelgrappa...

Wachteln sind schon etwas Feines, auch wenn immer nicht viel dran ist. Daher habe ich für vier Personen gleich acht Stück gekauft. Ich mag den rustikaleren Geschmack im Vergleich zu Hähnchen. Es ist ein ganz besonderer Wildgeschmack. Ich habe mich heute von einem Rezept der "Essen und Trinken" Internetseite inspirieren lassen. Einfach in Google "Wachteln Weintrauben" eingegeben. Es reizte mich, dass mit Grappa gekocht wird. Im Haus habe ich immer einen besonders leckeren Mandelgrappa aus dem Piemont. Rosmarin und Thymian hat schon im Ofen für ein wahres Feuerwerk für die Sinne gesorgt... Und noch viel mehr im Mund ;-). Dieser Duft ist für mich Provence pur. Daher der Titel "Provence meets Piemont",


Zutaten:

8 Wachteln, gewaschen, abgetupft, geflämmt
100 g Parmaschinken, in Würfelchen geschnitten
8 Zweige Rosmarin
12 Zweige Thymian
5 Schalotten, in Spalten geschnitten
500 g weiße Weintrauben, vom Stiel entfernt
2 Lorbeerblätter
300 ml trockener Weißwein
2 EL Mandelgrappa aus dem Piemont
Olivenöl zum Anbraten
Salz und Pfeffer

Zunächst die Wachteln waschen, mit Küchenpapier gut trockenreiben und restliche Federkiele ausrupfen und abflämmen. Wachteln salzen und pfeffern. In jede Wachtel jeweils einen Thymian- und Rosmarinzweig hineinstecken. 



Den Ofen auf 210 Grad vorheizen.

In meinem Le Creuset Gourmettopf habe ich zunächst den Parmaschinken angebraten und wieder herausgenommen. Dann die Wachteln von allen Seiten scharf anbraten und herausnehmen. Die Schalotten anschwitzen und die Parmaschinkenwürfel dazugeben. Mit dem Weißwein und Grappa ablöschen. 




Kurz reduzieren lassen. Weintrauben und Gewürze dazugeben. Die Wachteln darauflegen. In den Ofen geben und ca. 15-20 Minuten garen, bis die Wachteln schön knusprig sind.


Zu solch einem Gericht esse ich gerne einmal nur ein Baguette dazu, vor allem weil man damit die leckere Sauce auftunken kann .. ;-).

A table !






Kommentare:

  1. Vor allem auf dem letzten Foto kuschelt sich die Wachtel so richtig anmutig in die für sie perfekten Zutaten rein ;-)
    (ein kleiner Tipp von mir: anstelle von Parmaschinken wäre die Verwendung von Guanciale perfekt)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, schön kuschelig ... ;-) gute Idee bis bald liebe Grüße

    AntwortenLöschen