Sonntag, 29. Dezember 2013

Thai-Gemüse mit Backpflaumen, Cashewnüssen und Koriander - was solldenn das bitte mit der Provence zu tun haben ??!

Ihr werdet Euch fragen, wo ist sich der an sich frankophile Autor dieses Foodblogs eigentlich betreffend seines Themas bzw. Schwerpunkts "französische Küche" eigentlich noch treu ? Na ja, ich rette mich über die Ausrede, dass es ja ein Kochtagebuch sein soll und ich nicht jeden Tag französisch koche ... ;-). Aber - nicht als Ausrede sondern Hintergrundinfo für Euch: das Gericht, das ich heute Abend nach getaner Arbeit extrem schnell gezaubert habe hat schon etwas mit Frankreich zu tun ... Sogar mit meiner zweiten Heimat, der Provence. Im Herzen der Provence, im lieblichen Städtchen Lourmarin gibt es ein thailändisches Restaurant. Die dorthin ausgewanderte Thailänderin kocht himmlisch kann ich euch sagen. Einen Abend mache ich dann dort immer halt. In einem kleinen, lokal  erhältlichen Kochbüchlein der Köche ansässiger Restaurants ist ein Foto von meinem heutigen Gericht abgedruckt, aber leider kein Rezept !!! So hab ich einfach selbst ein bischen experimentiert ... Schnell sollte es gehen, günstig sein für unter der Woche ... und ... Schmecken !!! :-)


Zutaten:

1 Aubergine, in Scheiben geschnitten und geachtelt
3 Paprika rot, grün, gelb, zwei in dünne Streifen geschnitten, eine in kleine Rauten geschnitten 
4 Karotten in ganz dünne Scheiben geschnitten 
drei rote Zwiebelchen, in Spalten geschnitten und auseinandergedrückt
15 Backpflaumen
150 g Cashewnüsse
ca. 10 EL Fischsauce
3 EL Sojasauce
eine Prise Pfeffer
1/2 Bund Koriander, gehackt
Öl

Das sind alle Zutaten im Überflug ...


In einer schweren, etwas höheren Eisenpfanne zunächst Karotten und Zwiebeln kurz anschwitzen in Öl. Die übrigen Gemüse dazugeben, durchmischen und kurz anschwitzen. 6 EL der Fischsauce und 3 EL Sojasauce dazugeben und verrühren. Kochen lassen auf echt hoher Temperatur. Immer wieder umrühren. Nochmals ca. 2 EL Öl und Pfeffer dazugeben. Verrühren und weiterköcheln lassen. Cashewnüsse unterrühren. Mit ca. 4 EL Fischsauce nachwürzen. Weiter köcheln lassen. Vom Herd nehmen, Koriander einrühren, kurz ziehen lassen und servieren.





Die Nüsse sind so sättigend, dass ich zu diesem Gericht keine Beilage wie Reis etc. benötige. Ihr könnt natürlich, wenn Ihr Lust darauf habt. Was nicht fehlen darf ist ein eiskalter trockener Weißwein aus der Provence ... Und bitte mit Stäbchen Essen :-).

A table !




Kommentare:

  1. Hallo, ich wünsche für diese Website, die meisten up-to-date-Updates zu erhalten abonnieren, Also wo kann ich tun Sie es bitte zu helfen.

    Restaurant in Tel Aviv

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich freue mich, dass Dir meine Seite gefällt :-). Du kannst die Seite in Facebook piken und bekommst so immer alle aktuellen Posts mit, oder auch in Google Plus. Viele Grüße Tim

    AntwortenLöschen